FANDOM


"Manche Menschen vergleichen sich doch nur in Sachen Aussehen, weil sie bei einem Vergleich der inneren Werte nichts zu bieten hätten." - Simon zu Rin

Simon Winsel
Winsel2
Japanischer Name サイモン 泣きます
Romaji Saimon Winsel
Profil
Status lebend
Alter 16
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun
Zugehörigkeit
Gilde Walking Shadow
Sonstiges
Auftritt(e) -


AllgemeinesBearbeiten

Simon oder auch "Der Wolf von Sleepy Village" ist einer der bekanntesten Magier der Gilde Fairy Tail, der sich trotz seiner zumindest anfänglich sehr zurückhaltenden Art einer recht großen Beliebtheit erfreut. Er gehört mitunter zu den Protagonisten. Zudem wurde es bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgreich verheimlicht, dass er in jungen Jahren ein Mitglied der Walking Shadow-Gilde war und eine sehr schwierige Vergangenheit hatte, weshalb er bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er es schafft, seine Probleme zu lösen, eine sehr zurückhaltende und ungewöhnliche Verhaltensweise aufweist. Seit einigen Jahren jedoch ist er nun ein fest involviertes Mitglied bei Fairy Tail. Zudem ist er der Bändiger einer sehr seltenen uralten Magie, der Aura-Magie.

AussehenBearbeiten

Simon ist ein durchschnittlich großer junger Mann und besitzt dunkelblaues Haar und braune Augen. Bei der Kleidungswahl ist er doch stets sehr variabel, so trägt er aber dennoch bevorzugt die Farben weiß und blau. Zudem ist es erwähnenswert, dass es ab und an vorkommt, dass er auch oberkörperfrei herumläuft.

CharakterBearbeiten

Als kleines Kind war Simon ein sehr lebensfrohes und freundliches Kind, das keiner Fliege hätte etwas zuleide tun können. Ihn konnte nichts, aber auch rein gar nichts aus der Ruhe bringen oder ihm die Laune verderben. Zudem wies er sehr extrovertierte und menschenfreundliche Charakterzüge auf.

Seit seiner Kindheit hatte sich aber so manches geändert. Aufgrund einigen traumatischen Erlebnissen in seiner frühen Kindheit war er zur Zeit seines Beitritts zu Fairy Tail eher sehr verschlossen und still. In der Gilde kannte man ihn nicht anders, jedoch war das für Simon nicht natürlich. Allgemein redete er nicht viel und wenn, dann auch nur mit guten Kollegen wie Peace. Gegenüber fremden Menschen zeigte er sich dann aber doch sehr schweigsam. Und das nicht aus Unhöflichkeit, viel eher traute er so schnell niemandem mehr, nachdem er früher so betrogen worden ist. Auch, wenn das der erste Anschein nicht vermuten ließ, war Simon nach wie vor ein sehr hilfsbereiter und herzensguter Mensch geblieben. Seine Probleme erschwerten es ihm allerdings, allzu viel von dieser Ader nach außen hin zu zeigen. Aufgrund dieser Charakterzüge bekam er auch seinen Spitznamen als Wolf von Sleepy Village verpasst.

Im Laufe der Konfrontation Fairy Tails mit Walking Shadow hingegen klären sich seine Probleme nach und nach und er wird nach und nach immer offener und schafft es letztendlich, wieder zu seinem wahren Ich zu finden. Ab da kommt wieder seine herzensgute, offene und hilfsbereite Seite zum Vorschein und er ist, auch wenn er noch immer ein ziemlich entspannter Typ ist, der sich so schnell von nichts aus der Ruhe bringen lässt, viel gesprächiger geworden und zeigt auch gegenüber vertrauenswürdigen Fremden diese Seite. Zudem ist er ein recht bescheidener Typ, der, auch wenn er beispielsweise im Kampf einen starken Gegner besiegt, dies meist sogar unkommentiert stehen lässt, also das Gegenteil von damit prahlen. Auch liegt ihm nichts so fern wie das Unterschätzen seines Gegners. Er zeigt immer viel Respekt, auch gegenüber seinen Gegnern, ist aber nie wirklich ängstlich, eine Ausnahme hier bildet Walking Shadow-Mitglied Vasto, welcher so ziemlich der einzige Mensch ist, vor dem Simon Angst hat.

GeschichteBearbeiten

Simon ist in Sleepy Village geboren und aufgewachsen und erlebte dort eine wunderschön idyllische Kindheit mit liebevollen und verständnisvollen Eltern. Sein Vater William Winsel vor allem war ein riesiges Vorbild für seinen Sohn, auf welches es leider aber auch dunklere Mächte abgesehen haben. Die Gilde Walking Shadow, die zu dem Zeitpunkt fast niemandem ein Begriff war, hatte es auf die seltene Aura-Magie abgesehen, die Simons Vater beherrschen konnte. Besonders Dexter, ihr Anführer, warf ein Auge auf diese alte extrem seltene Magie und so überfiel die Gilde eines Tages Sleepy Village, auf der Suche nach William. Die Stadt wurde von den dort anwesenden Gildenmitgliedern in Schutt und Asche gelegt und wurde von Patenonkel Gusto und Simon, welche gerade in dem Moment von einem Spaziergang nach Hause kamen, schon in dem Zustand vorgefunden. Der Vater stellte sich zu dem Zeitpunkt Dexter mitsamt den Mitgliedern des Syndikats. Gegen so viele starke Magier auf einmal war er chancenlos und schlussendlich wurde er dadurch ermordet, dass es dem Anführer gelang, Simons Vater zu einem Angriff zu zwingen, der dessen Leben kostete. Von diesem Angriff erhoffte sich Dexter Unbesiegbarkeit, jedoch setzte William eine andere Attacke ein, die dessen Leben kostete, Dexter aber nicht zu diesem Stadium der Unbesiegbarkeit verhalf. Gusto wies derweil seinen Neffen an, zu bleiben wo er war, und eilte in das Dorf hinein, während Simon ein sicheres Versteck suchte und schlussendlich von den Mitgliedern Walking Shadows aufgefunden und mitgenommen wurde.

Die Syndikatsmitglieder beteuerten gegenüber dem Jungen stets, sein Vater sei in dem unter mysteriösen Umständen entstandenen Brand des Dorfes umgekommen und man hätte nichts mehr für ihn tun können. Vor ihm stallten sie sich als die Guten da, die dem Waisen ein Zuhause gaben und ihm halfen, seine Kräfte durch Training besser zu kontrollieren. In Wahrheit jedoch nahmen sie ihn aus dem Beweggrund mit, dass sie an seine seltene Magie kommen wollten, da er die Magie seines Vaters erbte. Dexter hatte geplant, Simon dazu zu bringen, den Angriff einzusetzen, den er anfangs William wollte einsetzen lassen. Und so gaben sie ihm alles, was ein Kind haben musste unter dem Vorwand sich um ihn zu sorgen, weshalb sie ihn hinterrücks metaphorisch gesehen nur auf das Schlachten hin mästeten.

Eines Tages dann begegnete Simons Patenonkel Gusto ihm und zwei weiteren Mitgliedern des Syndikats, als sie in einem Wald beim Training waren. Gusto durchschaute, welches Spiel dort gespielt worden ist, und konfrontierte den Jungen damit, was damals in Wirklichkeit geschehen war, nachdem er erfolgreich die beiden Syndikatsmitglieder besiegen konnte. Simon, schockiert davon, so etwas zu hören, wusste nicht weiter und verspürte einen unheimlichen Hass gegen Dexter, der ihm die ganze Zeit nur was vorspielte und, wie der Junge nun auch erfuhr, ihn nur trainierte, um von seiner Unbesiegbarkeit verleihenden Attacke zu profitieren. So wurde er schließlich nach Fairy Tail gebracht, wo es von Gildenmeister Vladimir und Gusto erfolgreich verheimlicht werden konnte, dass irgendetwas aus Simons Vergangenheit an die Öffentlichkeit kam. Ihn plagten jedoch noch immer seine Vergangenheit und die Tatsache, dass Dexter nicht von ihm abließ und noch immer hinter Simon her war, weil der Gildenmeister Walking Shadows darauf aus war, sich die seltene Aura-Magie nun durch Gewalt zu eigen zu machen. Der junge Aura-Magier jedoch schaffte es nun, sich in Fairy Tail einzuleben und ist seit 4 Jahren fest involviertes Mitglied.

FähigkeitenBearbeiten

Simon sollte aufgrund der Tatsache, dass er einen der bekanntesten Magier der Fairy Tail-Gilde verkörpert, über ein gewisses Maß an Stärke verfügen. Angesichts seiner seltenen Aura-Magie wird der Verdacht wohl auch bestätigt, zumal es viel Training und Selbstbeherrschung erfordert, seine Aura zu kontrollieren.

Durch seine verlorene Magie ist er dazu in der Lage, die Auren jedes Lebewesens und der Umgebung zu sehen sowie seine eigene zu kontrollieren und diese in vielen verschiedenen Formen der Anwendung einzusetzen. Seine eigene Aura manifestiert sich in blauer Farbe, was von Person zu Person variiert. So ist es Simon rein theoretisch auch möglich, ohne seine Augen alleine durch das Wahrnehmen von Auren zu sehen und sich so zu orientieren. Durch die flexible Aura-Energie, welche die Umformung in viele verschiedene Formen mitmacht, sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt, Simon hingegen spezialisiert sich, da es auch keinem Magier möglich wäre, alle möglichen Formen der Anwenung zu beherrschen, auf die Nutzung der puren Energie der Aura in direkten und indirekten diversen Angriffen gegen den Gegner.

→ Für weitere Infos siehe hier

TriviaBearbeiten

  • Kojory kann sich seinen Namen nicht merken.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.